Das weltweit berühmteste Werk der deutschen Literatur inspirierte immer wieder bildende Künstler, Komponisten und Regisseure. Die Schau präsentiert Meisterwerke von internationalen Größen wie Eugène Delacroix, Charles Gounod oder Anselm Kiefer. Echte Faustianer werden ebenso überrascht sein wie Besucher, die kaum einen Bezug zu Goethes Drama haben: Die fulminant inszenierte Ausstellung nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch das Stück und macht sie zu Weggefährten Fausts auf seiner rastlosen Suche nach Sinn und Ziel des modernen Lebens.
Zur Ausstellung

»Das Museum als Bühne, die Ausstellung als Spektakel.«
Deutschlandfunk Kultur

 

»ein Super-Vergnügen«
Münchner Merkur

 

»ein grandioses Ereignis, das man nicht versäumen sollte«
SWR2

 

»ein begehbares Theaterstück«
AZ

Demnächst

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien.