Art et technologie

Québec zu Gast in der Kunsthalle München

 

1. bis 7. Oktober 2021

in den Räumlichkeiten im Erdgeschoss der Kunsthalle München

 

Québec ist international bekannt für die künstlerische Qualität und Innovationskraft der Werke und Technologien, die durch seine Kreativindustrie hervorgebracht werden, sei es im Bereich der Medienkunst, zum Beispiel bei Extended Reality-Arbeiten, oder im Bereich von VFX und Animation. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Präsenz von Québec in Deutschland präsentiert die Vertretung der Regierung von Québec einige ausgewählte Arbeiten von Québecer Kreativunternehmen und Künstler*innen in einem Showroom in den Räumlichkeiten im Erdgeschoss der Kunsthalle München.

Die Werke decken dabei eine große Bandbreite an neuen immersiven und interaktiven Technologien ab und stellen die Verbindung zwischen Kunst und Technik dar, sei es in ihrer Natur als Kunstexponate, sei es ihrer Funktion bei der Vermittlung von künstlerischen Inhalten und ihrer Inszenierung. Die präsentierten innovativen Technologien zeichnen sich darüber hinaus auch durch ihre vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten in einer Vielzahl weiterer Bereiche aus, die sich digitalen Anwendungen zuwenden.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Ein Besuch ist zu folgenden Öffnungszeiten möglich:
Werktags: 12–18 Uhr
Samstag, 2. Oktober: 12–20 Uhr
Sonntag, 3. Oktober: 15–18 Uhr

Donnerstag, 7. Oktober: 18 Uhr
Führung mit Franziska Stöhr. Anmeldung vorab unter marianne.pauchant@mri.gouv.qc.ca

DIE SHOWROOM-TEILNEHMER:
 

 

Das Studio AATOAA (französisch ausgesprochen „à toi“, deutsch: deins, du bist dran) hat internationale Bekanntheit erlangt mit seinen Werken, die unser Erleben von Spielen, öffentlichen Räumen, interaktiven Filmen, Musikvideos, E-Books und Extended Reality völlig verändert haben. Zu den Kunden von AATOAA zählen unter anderem Arcade Fire, Sigur Ros, Skrillex, Apple, Red Bull und Google. Das Studio ist für seine raffinierte Nutzung von Technologie und Interaktivität bekannt; es wurde dafür mit dem Emmy®, dem Japan Media Arts Award und vielen Webbys ausgezeichnet. Die Projekte des Studios wurden vielfach in Museen und auf Festivals gezeigt, darunter Sundance, Gaité Lyrique, SIGGRAPH, IDFA, das Museum of the Moving Image sowie das Cooper Hewitt.

Motto ist ein einzigartiges, spielerisches Abenteuer – eine interaktive Geschichte, die in unzähligen Minivideos tausendjährige Fabel eines gutherzigen Geistes namens September erzählt. Teils Geistergeschichte, teils Schnitzeljagd schafft es Motto, sowohl Dokumentation als auch Fiktion zu sein, indem es das nicht inszenierte Videomaterial der Teilnehmenden in sein eigenes emotionales Narrativ integriert. Es ist wie eine Spiegelkugel, die die Perspektiven der Betrachtenden bricht und so ihre Sicht auf die Welt neu gestaltet. Entdecken Sie die sechs Kapitel in Ihrem eigenen Tempo – von zu Hause aus oder unterwegs, einfach auf dem Handy!

 

Felix & Paul Studios kreiert einzigartige, äußerst fesselnde und inspirierte Erlebnisse in Virtual, Augmented und Mixed Reality für ein weltweites Publikum. Das Studio wurde für seine immersiven Unterhaltungserlebnisse mehrfach mit dem Emmy® ausgezeichnet und ist das erste Medienunternehmen, das vom ISS U.S. National Laboratory als Official Implementation Partner anerkannt wurde.

SPACE EXPLORERS: THE ISS EXPERIENCE

EPISODE 1: ADAPT

Lernen Sie die besonderen Herausforderungen der Astronauten kennen, wenn sie sich an die Schwerelosigkeit gewöhnen müssen, wichtige wissenschaftliche Experimente und Arbeiten durchführen oder potenzielle Katastrophenfälle proben. Tauchen Sie ein in die Erfahrungswelt der Astronauten durch persönliche Videoaufzeichnungen und erleben Sie Momente der kameradschaftlichen Verbundenheit. Erhalten Sie eine Vorstellung von der außerordentlichen Verantwortung der Astronauten, die auch darin liegt, die Hoffnungen der Menschheit zu nähren.

EPISODE 2: ADVANCE

Die täglichen Arbeiten im Rahmen bahnbrechender wissenschaftlicher Experimente auf der Raumstation gehen weiter. Zugleich bereitet sich die Crew auf die Abreise von drei Astronauten vor, deren sechsmonatiger Aufenthalt zu Ende geht. Eine Wachablösung bietet Gelegenheit, über die wesentliche Rolle von Frauen im Weltraum nachzudenken.

 

Iregular ist ein Studio für neue Medienkunst, das audiovisuelle Installationen, großräumige Skulpturen, architektonische Projektionen und Szenografien mit Fokus auf interaktiven und immersiven Erlebnissen kreiert. Es wurde 2010 von Daniel Iregui in Montréal gegründet. Die Kunstobjekte von Iregular experimentieren an der Schnittstelle zwischen Kunst und Technologie mit Geometrie, Licht und Ton, Algorithmen, künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen.

ANTIBODIES
Antibodies ist ein interaktives Erlebnis in Form eines endlosen Videocalls. Teilnehmende wählen sich einfach ein, müssen aber nichts sagen. Jeder kann jederzeit mitmachen und alle Beiträge sind willkommen. Antibodies nutzt die Webcam, um die Gesichter der Teilnehmenden zu verfolgen und ihre Mimik aufzuzeichnen.

 

Moment Factory ist ein Multimedia-Studio, das seine Expertise in Video- und Lichtinstallationen, Architektur,Ton und Special Effects kombiniert, um außergewöhnliche Experiences zu erschaffen. Das Studio hat seinen Sitz in Montréal und weitere Standorte in Tokio, Paris, New York City und Singapur. Seit seiner Gründung im Jahr 2001 hat Moment Factory über 450 einzigartige Projekte weltweit realisiert.

NARRATIVE-DRIVEN IMMERSIVE EXPERIENCES

Die präsentierte Videozusammenstellung zeigt, wie Moment Factory multimedial narrativ anspruchsvolle immersive Erlebnisse kreiert, die das Publikum in Momente der Vorfreude, des Lernens, der Kontemplation und der Fantasie versetzen. Ob im Museum, in Stätten des Kulturerbes oder in der Natur – Moment Factory legt großen Wert darauf, das Vorhandene hervorzuheben und zugleich hochwertige Social-Media-Impressionen sowie einen wirtschaftlichen Mehrwert zu schaffen.

 

Reimagine AI ist ein Kreativstudio für künstliche Intelligenz mit Sitz in Montréal, Québec, Kanada. Das Studio kreiert Technologien für KI- und nicht KI-basierte virtuelle Wesen – unter anderem für Museen, Wissenschaftszentren oder öffentliche Räume. Der Einsatz der Werke ist sehr vielseitig und reicht vom Unterhaltungszweck bis zur Unterstützung von Alzheimerpatienten bei der Erkundung von Kunst und Kultur. Reimagine AI verbindet Kunst und Wissenschaft und legt seinen Fokus auf die Schnittstelle zwischen KI und Nutzererlebnis.

Dreams Oracle
“Wie das Goldene Lamm werden unsere falschen Götter mit der Zeit real…” – Dreams Oracle ist eine interaktive, KI-basierte Installation von Reimagine AI, die das virtuelle Wesen DESUU präsentiert. They ist eine neugeborene KI, die auf der Suche nach ihrem eigenen Bewusstsein ist. Sie stellt ihr Menschsein – wie auch unseres − infrage. Liebe, Poesie, Klimawandel und Sterblichkeit. Sie schläft nie, träumt aber. Stellen Sie ihr einfach Ihre Fragen! Dreams Oracle integriert die SecondSoul Memory Engine von Reimagine AI parallel zu Open AIs GPT3, um ein virtuelles Wesen zu erschaffen, das sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln wird. Die gesamte Forschung von Reimagine AI mit Projekten und 3D-Modellen von Reimagine AI wird sich in Dreams Oracle widerspiegeln. Ziel ist es, Dreams Oracle fortlaufend entlang eines Kontinuums weiterzuentwickeln: von einer intelligenten Puppe zu simuliertem Bewusstsein oder AGI (künstliche allgemeine Intelligenz).

 

Rodeo FX wurde 2006 gegründet und beschäftigt fast 600 Mitarbeiter in seinen Studios in Montréal, Los Angeles, Quebec und München. Das Unternehmen wurde kürzlich für seine Arbeit an den Serien Lovecraft Country, WandaVision und The Falcon and the Winter Soldier jeweils für den Emmy® nominiert. Rodeo FX ist ein Full-Service-Unternehmen für visuelle Effekte und hat sowohl bei der Produktion von erfolgreichen Filmen und Serien als auch von beeindruckenden Werbespots mitgewirkt. Namhafte Projekte von Rodeo FX sind zum Beispiel der mit dem Academy Award® ausgezeichnete Film Blade Runner 2049, Valerian − Die Stadt der tausend Planeten, Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen, die dritte Staffel der Serie Stranger Things, Watchmen, Lovecraft Country, WandaVision, der Film Shang-Chi und Concept Art für den Film Dune (2021).
Das Rodeo-FX-Team erhielt kürzlich zwei VES Awards für seine Arbeit zur dritten Netflix-Staffel von Stranger Things sowie 2019 einen VES Award für seine Arbeit an Amazons Jack Ryan. Rodeo FX wurde mehrfach mit dem Emmy® ausgezeichnet, unter anderem 2014, 2015 sowie 2016 für Game of Thrones.

BREAKING DOWN THE BREAKDOWN
Mit einer Videozusammenstellung ihrer letzten Realisierungen von visuellen Effekten für preisgekrönte Spielfilme und Fernsehserien gibt Rodeo FX einen Einblick in ihre Arbeit.

Weiterführende Informationen
Eine Veranstaltung der Regierung von Québec

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.