Vorträge

Begleitend zur Ausstellung »Die Fäden der Moderne. Matisse, Picasso, Miró … und die französischen Gobelins«

Der Eintritt ist frei, keine Anmeldung erforderlich.

Bitte beachten Sie die unten stehenden Ortsangaben.

»Tradition und Innovation. Bildteppiche aus Abusson: Ein Erfahrungsbericht«

Donnerstag, 16. Januar 2020, 19:00 Uhr

Danielle Vochims, Künstlerin

 

Vortrag im Insitut français, Kaulbachstraße 13

»Gobelins für den ›Führer‹. Die Geschichte der Nürnberger Gobelinmanufaktur und der ›Bildwirkerei‹ im Nationalsozialismus«

Mittwoch, 12. Februar 2020, 19:00 Uhr

Dr. Anja Prölß-Kammerer, Kunsthistorikerin

 

Vortrag im NS-Dokumentationszentrum München, Max-Mannheimer-Platz 1

 

Die Tapisserie wurde als besonders prestigeträchtiger Zweig des Kunsthandwerks im Nationalsozialismus ideologisch vereinnahmt. Im Gobelin erblickte man die angemessene Dekoration, die das Repräsentationsbedürfnis der NS-Machthaber befriedigte. Der Vortrag will einen Überblick über die Ideologisierung der Tapisserie im Nationalsozialismus geben und insbesondere die Geschichte der Nürnberger Gobelin-Manufaktur zur Ausstattung der Bauten auf dem Nürnberger Reichsparteitagsgelände in den Fokus nehmen.

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.