Erwin Olaf – The Legacy

DOK.fest München 2021

Im Rahmen des 36. internationalen Dokumentarfilmfestival München zeigt das DOK.fest München vom 6.–23. Mai den Film »Erwin Olaf – The Legacy«.

Kurz vor Beginn der Ausstellung »Erwin Olaf. Unheimlich schön« bietet dieser Film einen Rückblick auf das bisherige Leben und Werk des niederländischen Künstlers. Er wirft Fragen auf, mit denen sich der preisgekrönte Fotograf kurz vor seinem 60. Geburtstag konfrontiert sieht. Wie auf Leben und Werk zurückblicken – und wie in die Zukunft? Was ist der Sinn? Was bleibt?

Es ist ein Wendepunkt im Leben Olafs: Eine Krankheit beeinträchtigt zunehmend seinen Alltag und seine Mutter liegt im Sterben. Gleichzeitig scheint der Fotograf sorgfältig komponierter, arrangierter und von der Malerei Rembrandts inspirierter Bilder nun auf dem Gipfel seiner Karriere zu stehen, etliche Ausstellungen sind in Planung, viele seiner Werke werden ins Amsterdamer Rijksmuseum transferiert. ERWIN OLAF – THE LEGACY zeigt einen selbstkritischen und nachdenklichen Künstler und Menschen, der offen seine Gedanken und Gefühle teilt, rau und zart und nahbar.

Link zum Film.
Der Festivalpass zu allen Filmen des Programms ist hier buchbar.

Das DOK.fest München präsentiert die Internationale Premiere des Films.
Keine Jugendfreigabe
Produktion: De Familie Film & TV. Produzent: Monique Busman. Länge: 76 min. Vertrieb: CAT&DOCS

OK
Diese Website benutzt Cookies.
Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.