Georges Braque

4. März – 15. Mai 1988

Anlässlich des 25. Todesjahres von Georges Braque zeigte die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung eine umfangreiche Retrospektive dieses bedeutenden Künstlers. Die letzte Braque-Ausstellung wurde in München 3 Monate nach seinem Tod veranstaltet.

Überblick der Schaffensperioden

Die Ausstellung zeigte 103 Arbeiten (Ölbilder, Collagen, Zeichnungen und Skulpturen) aus allen Schaffensperioden, die als Leihgaben europäischer und amerikanischer Museen und Galerien sowie zahlreicher Privatsammler nach München gebracht wurden. Die Zusammenstellung und wissenschaftliche Bearbeitung der Ausstellung lag in Händen von Prof. Jean Leymarie, Paris.