Gaugin

und die Schule von Pont-Aven

28. August – 15. November 1998

Die Schule von Pont-Aven wurde in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung war mit ca. 160 Werken aus bedeutenden internationalen Museen, Galerien und Privatsammlungen vertreten. Neben den Gemälden waren Zeichnungen, Radierungen, Skulpturen und Keramiken zu sehen. Unter ihnen befanden sich etliche Gemälde von Gaugin, an denen sich die Entwicklung seiner Malerei von 1886 bis 1892 erkennen ließ.